.
.

 


9. Alexandra-Lang-Jugendkunstpreis Rheinland-Pfalz 2018
Dieser Wettbewerb findet alle zwei Jahre statt! Deshalb erst wieder 01.-08. März 2018    Kunstmappen-Abgabe im Alisa-Zentrum Worms.

Es lohnt sich mitzumachen:
Jede sechste Kunst-Mappe ein Volltreffer!

Der 8. Alexandra Lang-Jugendkunstpreis Rheinland-Pfalz des BDK dürfte wohl die effektivste Förderung von jungen kunstbegabten Menschen sein.
Kunstlehrer brauchen nur den Hinweis zur Teilnahme oder die Anregung den Schülerinnen und Schülern weitergeben. Sie brauchen kein Thema einführen, es muss nichts „extra für die Mappe“ gemacht werden. Und die „Gewinn-Quote“ ist recht hoch: Die Fachjury vergab auf jede sechste Mappe eine Einladung zu den Kreationstagen 2016 vom 21. - 25. April.

8. Alexandra-Lang-Jugendkunstpreis Rheinland-Pfalz 2016
Wir gratulieren den 12 Preisträgern

12 Jugendliche: die Jugendkunstpreisträger 2016

hintere Reihe von links: Julian Robin Müller, Constanze Henrichs, Laetizia Krümke, Darja Tarnopolskaja, Stella Sun, Ferhad Khello, Frau Ilse Lang, StS Hans Beckmann
vordere Reihe: Saskia Neumann, Alan Hamliko, Elissa Dregert, Jenny Tran, Minh Phuong Nguyen, Dagat Mera
>>mehr



5 Tage wilde Kreativität bei 8 Dozenten

Neben konzentrierten Übungen im Zeichnen für alle, gab es weitere attraktive Werkstattangebote durch das achtköpfige Dozententeam:
Harry Seifert, Vollprofi als Kommunikationsdesigner, motivierte zum Thema „Figur, Szene, Comic“.
Ellen Löchner gestaltete beispielsweise traumhafte Installation mit Vliesstoff an Naturmaterial.
Olav Bellefroid führte ein in „Architekturzeichnen und Skizzieren im Freien“. 
Wie man „Lebensgroße Figuren nach zur Marc Jenkins“ mit durchsichtiger Frischhaltefolie abformt, konnte man bei Eberhard Grillparzer ausprobieren.
Martin Bieder, leidenschaftlicher Fotograf,  erklärte digitalen Filmschnitt im Bereich des klassischen Dokumentarfilms.
Laurenz Lin Sill, Student der Kunsthochschule Mainz, Freie Bildende Kunst (Ölmalerei) und Filmemacher (Animation), zeigte, wie „Ein Film mittels digitalem Stift“ Bild für Bild malerisch nachbearbeitet wird. 
Die Bildhauerin Karin Waldmann führte in die Technik der figürlichen Holzbearbeitung mittels Kettensäge ein.
Gerade von einem mehrmonatigen Aufenthalt in Japan zurück, hat die freie Künstlerin Melanie Windl bei den Kreationstagen einen Workshop angeboten, den sie für ein Kunstfestival in Tokyo konzipiert und dort auch durchgeführt hatte. Etwas unsicher waren wir, ob dieser Klangkunst-Workshop von den Kids auch angenommen werden würde, weil er durch Bau von alternativen Lautsprechern und Komposition von Geräusch-Collagen doch etwas außerhalb der Erwartung lag. Tatsächlich setzte sich bei einigen Jugendlichen der Sprung ins Ungewisse durch – ein Zeichen für deren Offenheit.
Dass alle viel Spaß und erlebnisreiche Tage hatten zeigen verschiedene Rückmeldungen.


Film zu den Kreationstagen 2016
Videofilm von Harry Seifert über die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kunstseminars.
Geduld! - Youtube-Video kann etwas dauern - Ladezeit! - es lohnt sich zu warten!


Kreationstage 2016
Geniales Treffen von kunstbegabten Jugendlichen aus ganz Rheinland-Pfalz.  
5 Tage künstlerische Praxis mit Gleichgesinnten ausprobieren.
Von wilder Kreativität im Austausch mit Kunstfreaks profitieren.
Infos aus erster Hand bekommen über Studienmöglichkeiten und
neue Einblicke in die Welt der Kunst als Berufsfeld und zu kreativen Berufen.
Alle Preisträger durften an den "Kreationstagen 2016" teilnehmen. - 12 Plätze wurden vergeben: In der Altersgruppe der 8. und 9. Klassen wurden fünf Preisträgerinnen/Preisträger (3 Mädchen, zwei Jungen) ermittelt, in der Gruppe 10.-12. Klassen waren es sieben Preisträgerinnen/Preisträger (5 Mädchen, zwei Jungen).

Die Kreationstage vom 21. - 25. April 2016 in einem komfortablen Landhaus im Hunsrück wurden vom BDK e.V. Fachverband für Kunstpädagogik organisiert.  Die Kosten wurden übernommen; denn das ist der 8. Alexandra Lang-Jugendkunstpreis Rheinland-Pfalz des BDK.

 

Feierliche Preisverleihung im Landesmuseum Mainz

Eberhard Grillparzer am Mikrofon im Landesmuseum Mainz bei der Preisverleihung des 8.Jugendkunstpreises Rheinland-PfalzEberhard Grillparzer spricht bei der Preisverleihung am 25.April 2016 im Landesmuseum Mainz vor den geladenen Gästen über die Kreationstage 2016 und findet die richtige Worte zur Motivation und für den Dank an die Sponsoren, Lehrer und Eltern der Jugendkunstpreisträger sowie an das Dozententeam.

Bildungsstaatssekretär Hans Beckmann würdigt
BDK-Engagement bei 8. Jugendkunst-Preisverleihung 2016

Im Publikum vorne von links: Dr. Kurt E. Becker (Alisa Stiftungs-Vorstand) und Kunstpreis-Stifterin Ilse Lang sowie Bildungsstaatssekretär Hans Beckmann.

Jochen Kiesling, Lnadesvoritzender des BDK Fachverband für Kunstpädagogik hielt eine seiner kurzweiligen Rede einen ganznormalen Alltag eines Kunstlehrers.Jochen Kiesling, Landesvoritzender des BDK Fachverband für Kunstpädagogik im Publikum, nach seiner witzigen Performation über den ganz normalen Alltag eines Kunstlehrers.

Die »Combo der PFG-Bigband« des Bischöflichen Willigis Gymnasiums unter Leitung von Norbert Krams sorgte mit fetzigen Jazzklängen für eine super Vernissage-Stimmung. Der Jugendkunstpreis Rheinland-Pfalz wurde 2016 zum achten Mal an Schülerinnen und Schüler der 8. bis 12. Klassen vergeben. Dr. Birgit Heide, Stellvertretende Direktorin des Landesmuseums Mainz, begrüßte sie zahlreichen Gäste in ihrem Haus.
Bei der Feierstunde dankte Staatssekretär Beckmann besonders der ALISA-Stiftung, namentlich Frau Ilse Lang, für die großzügige finanzielle Unterstützung des "Alexandra-Lang-Jugendkunstpreises Rheinland-Pfalz" sowie dafür, dass Frau Lang wieder ihr privates Anwesen im Hunsrück für die Kreationstage zur Verfügung gestellt hatte. Besonderer Dank galt der Fachjury, dem Organisator Eberhard Grillparzer, den Dozenten und Helfern des Kunstseminars und den vielen engagierten Kunstlehrern im ganzen Land, ohne die der Wettbewerb in dieser Qualität nicht möglich wäre.

Bildungsstaatssekretär Hans Beckmann und Frau Ilse Lang, Vorsitzende der ALISA-Stiftung überreichten die Urkunden in der Feierstunde im Landesmuseum Mainz am 25. April an die 12 Preisträger. In seiner kurzweiligen Rede performte Jochen Kiesling, Landesvoritzender des BDK Fachverband für Kunstpädagogik den ganz normalen Alltagswahnsinn eines Kunstlehrers.

Harry Seifert hatte Impressionen des Kunstseminars im Hunsrück in einem Video eingefangen. Der Clip war das Highlight bei der Preisverleihung. Die künstlerischen Arbeitsergebnisse der Kreationstage waren in einer viel beachteten Ausstellung im Foyer des Landesmuseums präsent.

Stifterin Ilse Lang - zeigt sich besonders interessiert vom Klangobjekt
Fotos: Eberhard Grillparzer, Harry Seifert und Teilnehmer des Seminars

 

Links zu aktuellen Presseveröffentlichungen:

 


Die feierliche Auszeichnung der Preisträgerinnen und Preisträger des Jugendkunstpreises Rheinland-Pfalz

Programm | 15. April 2016 | Landesmuseum Mainz

»Combo der PFG-Bigband«, Leitung Norbert Krams, Bischöfliches Willigis Gymnasium in Mainz
Begrüßung Dr. Birgit Heide, Stellvertretende Direktorin des Landesmuseums Mainz
Grußwort Bildungsstaatssekretär Hans Beckmann
Grußwort Joachim Kießling, Vorsitzender, BDK Fachverband für Kunstpädagogik Rheinland-Pfalz
Filmbeitrag »Kreationstage« - Videoclip zur 5-Tage-Kunstwerkstatt, von Harry Seifert
Stichwort »Jugendkunstpreis und Kreationstage 2016« Eberhard Grillparzer
Auszeichnung der Preisträgerinnen und Preisträger durch Ilse Lang und StS Hans Beckmann
Verleihung von Sonderpreisen der Jugendkunstwerkstatt Koblenz e.V. durch Christof Nießen
Musikalischer Ausklang »Combo der PFG-Bigband«
Begleitende Ausstellung: Arbeitsergebnisse der »Kreationstage 2016«


Der Alexandra-Lang-Jugendkunstpreis des BDK wird gefördert
durch die ALISA Stiftung und die Lotto Stiftung Rheinland-Pfalz.

________